Betörender Dream-Pop aus Seattle: Lemolo

Das Seattle Magazine nannte das Dream-Pop Duo von Meagan Grandall und Kendra Cox namens Lemolo als “eine der herausragendsten Bands aus Seattle”.
Als wir uns das am 3. Juli herausgekommene Debut-Album The Kaleidoscope anhörten, wurde uns klar, weshalb die beiden jungen Musikerinnen so hoch gehandelt werden.

Vorgeschichte: Die jungen Frauen freundeten sich bei einer Kajak-Schulung kennen – sie sind beide Kajak Lehrerinnen und sie entdeckten schnell Ihre gemeinsame Liebe zum Wasser, dem Abenteuer und der Musik. Das alles passierte auf dem Lemolo Shore Drive.

Es dauerte nicht lange, bis sie gemeinsam auftraten und sich einen Namen rund um Seattle machten.  Die Seattle Weekly schrieb, Lemolo seien die “vielversprechendste musikalische Erweiterung zarter und sanfter Klänge, die den lokalen Zeitgeist bis dato dominiert habe.”

Da wir noch aus unerfindlichen Gründen das Musikabspielgerät von Bandcamp hier nicht einbauen können, gibt es den Link zum kompletten Album hier: Lemolo – The Kaleidoscope

Wir haben zugehört und sind dankbar, wieder solch ein wundervolles Pop-Duo entdeckt haben zu dürfen. Ein derart grandioses Debut-Album sucht seinesgleichen. Chapeau!

Mehr von Lemolo gibts hier:

Comments are closed.